Fallbeispiele

  • Fallbeispiel 1 - Endodontologie

    hier follow up 4,5 Jahre
    thermoplastische Würzelfüllung der Zähne 25-27


  • Fallbeispiel 2

    multidisziplinär im SZ-Bereich, als Q-Sanierung, ABF-Kons (American Dental Systems-Core Paste), Endo (Protaper/Thermafill-Dentsply/Maillefer), Impl. 15, 46 (Sky/Bredent medical), Zirkonkronen mit e-max überpresst 15/46, e-max press (Ivoclar) Teilkronen und Inlays siehe Foto
    i.o. Fotos follow up 2 Jahre


  • Fallbeispiel 3 - Quadrantensanierung in Keramik

    OK: E-max press Teilkronen 17/16, 15 Zirkon VMK mit e-max (Firma Ivoclar) überpresst, 14 mod E-max Inlay, 11 Veneer, 21 E-max Krone, 24,25 mod Inlays aus E-max press, 26 Zirkon VMK mit e-max überpresst, UK: 36/37/46/47 e-max press Teilkronen
    Kronen Zem. konventionell mit RelyX-Unicem (Firma Espe), Teilkronen vollisoliert mit Kofferdam/Variolink ästhetics und Syntac classic (Firma Ivoclar)


  • Fallbeispiel 4 - chirurgisch / konservierend

    Rö 1 zeigt die Ausgangssituation
    Quadrantensanierung in Vollkeramik
    17,16,14,13,11, 23, 25, 46 Zirkonkronen mit e-max überpresst,
    26, 27, 47, 45, 44 E-max press Teilkronen,
    46 Z.n. WK Protaper, Thermafil (beides Dentsply/Maileffer)
    15, 12, 21, 22 und 24 Implantate, 3D Planung mit SkyPlanX (Bredent medical)-vollnavigiert gebohrt, Bonesplitting im Frontzahnbereich, BioOss/BioGide (Firma Geistlich), Sky Implantate (Bredent medical) Zirkonhybridabutments, alles 3 jahre alt
    Next: Q III, 37 ad WK, Impl. 36, zur Neuversorgung


  • Fallbeispiel 5

    Starkes Abrasionsgebiss, Facialisparese
    direkte Bisshebung, Konstruktionsbiss, voll additiv nach initaler Schienentherapie, mittels laborgefertigter Komposit-Langzeitprovisorien, PVs in Schienenhöhe, dannach vollkeramische Quadrantensanierung-Vorgehen QI/IV in PV Höhe, dann QII/QIII, dann die Front.
    Komposit PV Klebung mittels Cojet System- Rocatectierung/Silanisierung, Klebung direkt auf die konditionierten Restaurationsoberflächen
    konvertionelle SÄT/Bonding im Zahn/Hartsubstanzbereich
    Bild 1-3 zeigen die Ausgangssituation
    Bild 4 Modellsituation mit Kunststoff PVs
    Bild 5 und 6 zeigen die geklebten Komposit Provisorien intraoral
    Bild 7 zeigt die fertige Versorgung